Aktivierung für Menschen mit Demenz

Bei Aktivitäten mit Demenzkranken sollten das gemeinsame Tun, Spaß und Freude, Kreativität im Vordergrund stehen, nicht Leistung, gute Ergebnisse, das genaue Befolgen von Regeln. Leistungsdruck führt nur zu Enttäuschung und Hilflosigkeit. Besser ist es, sich über alles zu freuen, was noch möglich ist. Nur so kann den Betroffenen die Angst zu versagen genommen werden und sich die Sicherheit neu bilden: Ich kann etwas und gehöre dazu. Besser geht es allerdings mit Humor
Lachen kann Ängste und Traurigkeit vertreiben und stärkt, wie die Forschung herausgefunden hat, das Immunsystem. Lachen steckt an, schafft Gemeinsamkeit, entspannt die Situation.

Dazu gibt es viele Angebote!

Erinnerungsarbeit, Biographie, integrative Validation,  Realitätsorientierungstraining, musische und kreative Angebote, Gedächtnistraining, Basale Stimulation, Aromatherapie, Düfte beruhigen und helfen beim erinnern, Bewegungstherapie und Sitztanz, Vorlesen ,Gespräche führen,  Basteln nach Jahreszeiten, Maltherapie, arbeiten mit Zauberwolle, Memorie spielen, Mensch ärgere dich nicht, Mühle, Dame spielen, Mobiltät fördern, Reccourcen erhalten, aktivieren und anregen, motivieren, Spazieren gehen gemeinsam Kuchen backen und kochen und vieles mehr.

Gerne erwarte ich ihren Anruf oder Email um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.