Der Rahmenvertrag für die vollstationäre Pflege §75 Abs.1 SGB des Landes Baden Württemberg fordert für eine gerontopsychiatrische Zusatzqualifikation eine Weiterbildung im Umfang von derzeit 380 Theroriestunden = Fachkraft für Gerontopsychiatrie.

Die Weiterbildung zur Altentherapeutin erfüllt diese Vorgaben und darüber hinaus.  

Lehrgänge dauern in Vollzeit einschließlich Praktika 1 Jahr     

    IGW  Bad Schussenried

Altentherapeuten werden in der Praxis häufig mit dem Alltagsbegleiter nach §87 verwechselt.  Gleichwohl sich beide unter anderem um die Aktivierung und Betreuung der Heimbewohner kümmern, sollten die beiden „Berufsbilder" nicht verwechselt werden. Denn der Altentherapeut verfügt  über eine mindestens vierjährige Ausbildung, welche ihn dazu qualifiziert im Bereich der sozialtherapeutischen Dienste, leitende Aufgaben zu übernehmen.  In enger Zusammenarbeit mit der Heim bzw. Pflegedienstleitung und dem Arzt ist er für die gerontopsychiatrische Betreuung und Behandlung zuständig. Der Altentherapeut leistet im Rahmen seiner Schnittstellenfunktion zwischen Pflegekräften, Bewohnern und Angehörigen einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung. Mit dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz- PNG und dem damit gesetzlich geregelten Anspruch auf häusliche Betreuung,  ist es dem Altentherapeuten sogar möglich anstelle einer Pflegefachkraft, als verantwortliche Fachkraft eines Betreuungsdienstes anerkannt zu werden.  Originär pflegerische Tätigkeiten bleiben hiervon selbstredend unberührt.

Malteser